Samstag, 16. Dezember 2017

[Samstagsplausch] vom 16.12.17



Eine wundervolle Aktion von der lieben Andrea Karminrot




Hallo ihr Lieben,

Der 3. Advent steht vor der Türe und ich blicke mit euch auf eine leider für mich nicht so schöne Woche zurück.
Am Anfang der Woche kam meine Muddi leider ganz plötzlich ins Krankenhaus, aber zum Glück war es dieses mal nicht so schlimm wie im März. Aber es war trotzdem ein arger Schock, wenn man quasi das ganze Drama live miterleben "darf" =( Demnach sind wir fast täglich zum Krankenhaus gependelt. 
Aber zum Glück ist sie nun wieder Zuhause und es kehrt wieder Ruhe ein in unser Leben.

Ach ja ich wollte euch ja noch erzählen, wie das mit der Zeitung und dem Zug fahren war.
Also es kommt da auf die Region an, in der man wohnt in meinem Fall ist es das RMV Gebiet und da hat die Bildzeitung mit der Bahn eine Kooperation das man an alle Adventswochenenden nur mit der Bildzeitung im Nahverkehr dann kostenlos fahren kann, bzw eben die 0.90€ für die Bild zahlt. Das habe ich mit meinem Dad gemacht und so waren wir in Fulda auf dem Weihnachtsmarkt und haben rund 60€ für den Zug gespart, denn so viel hätte man für 2 Tageskarten gezahlt.

Der neue Star Wars Film ist nun in die Kinos gezogen und ich war direkt am Donnerstag in der Vorstellung gewesen und hab mir jede menge Taschentücher eingepackt, da es ja leider der letzte Film mit Carrie Fisher sein wird. Er war absolut klasse und action reich, wer solche Film mag, unbedingt schauen.

Ansonsten ist diese Woche nicht so viel passiert, worüber ich berichten könnte, bzw was passierte hatte schon mehr als gereicht. 

Daher wird mein Bericht heute kurz ausfallen.

Ich wünsche euch ein besinnliches Adventswochenende und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße




Freitag, 15. Dezember 2017

Freitags Füller



Weitere Infos gibts bei Scrap Impulse

1.   Ich war jung und wußte es nicht anders , das könnte ich zu meiner Verteidigung sagen.
2.  Meine Lieblingsfilme in der Adventszeit  "Verrückte Weihnachten", "Der kleine Lord" und noch ein paar mehr . 
3.  Es macht viel Spass Geschenke zu  verpacken.
4. Nächste Woche muss ich dringend  noch ein paar Kleinigkeiten erledigen .
5.   Wenn es irgendwo zwickt und zwackt, dann fragt man sich  was ist das?
6. Zur Belohnung  hab ich mir gestern einen Kinoabend spendiert .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  einen tollen Weihnachtsfilm, morgen habe ich geplant, meinen Kalender für 2018 zu rüsten und Sonntag möchte ich  einen faulen Lesetag machen!

Donnerstag, 14. Dezember 2017

[Rezept] Winterlicher Birnensalat

Hey ihr Lieben,

Wer von euch ist auch so gerne Birnen wie ich? 
Und in Kombi mit Käse habe ich hier ein ultra leckeres Rezept für euch.





Zutaten:

60 g Walnusskerne
3 EL Balsamico-Essig
2 TL Honig
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
140 g Ruccola
150 g Blauschimmelkäse

Zubereitung:

Den Salat waschen und auf den Tellern verteilen.
Jetzt die Birne waschen und halbieren und ebenfalls verteilen.
Jetzt ist der Käse an der Reihe. Diesen mit Messer und Gabel auf einem extra Teller in kleine Stücke rupfen und ebenfalls verteilen.
Nun kommen die Walnusskerne an die Reihe. Diese werden gehackt und in einer Pfanne ohne Öl geröstet und dann verteilt.
Nun ist Zeit für das Dressing. Den Balsamico-Essig und das Öl in einem Schälchen zusammen vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen und zum abmildern den Honig dazu geben.
Nun könnt ihr das fertige Dressing verteilen.




Mittwoch, 13. Dezember 2017

[Buchvorstellung*] Pur - Rezepte aus der neuen deutschen Küche + 1 Rezept




Autor: Christian Krabichler
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Christian München; Auflage: 1 (24. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862446905
ISBN-13: 978-3862446902
Verpackungsabmessungen: 27,2 x 22,6 x 1,8 cm

* Dieses Buch wurde mir kosten- und völlig bedingungslos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! Da ich gerne ab und zu auch eine Verlinkung setze, handelt es sich hierbei auch um #Werbung

Inhalt laut Amazon: 
Weniger ist mehr! Inspiriert durch die japanische Zen-Philosophie liefert dieses Buch den perfekten Ansatz für ein bewusstes Leben mit Genuss. Der achtsame Umgang mit hochwertigen, frischen Lebensmitteln mit kleinem 'footprint' sowie die einfachen und schonenden Zubereitungsarten lassen Kochen zum genussvollen Entspannungsritual für Körper und Seele werden. Gesunde Ernährung und ein unverfälscht natürlicher Genuss – so schmeckt das gute Leben!


  Meine Meinung: Da ich ja immer und immer wieder gerne neu und leckere Rezepte ausprobiere, war ich sehr begeistert, als ich die Anfrage zu diesem Kochbuch bekam.

Das Kochbuch ist gut aufgemacht und mit den tolles Gerichten gefüllt (Man bekommt Ideen fürs Frühstück, Mittagessen, Abendessen und es gibt einen süßen Abschluss, die Rezepte sind einfach erklärt und bei der Umsetzung geht es auch auf jeden Fall sehr schnell.

Allerdings fallen das Vorwort & die Einleitung ein wenig zu lang und ausführlich aus für meinen Geschmack und es geht erst so richtig ab Seite 36 mit den Rezepten los.
Auf den letzten Seiten findet man dann auch ein Register, so kommt man schneller zu seinen Lieblingsrezepten.

Christian Krabichler lies sich hier mit Ideen aus aller Welt  inspirieren um gute und leckere Gerichte zu zu kreieren.
Außerdem gibt es sehr gute und praktische Tipps für ein rund um gesundes Leben sowie den Umgang mit Natur, Körper und Essen. Die wunderbaren Anekdoten aus der Welt der Stars sind hier das kleine und feine Itüpfelchen und runden das Kochbuch sehr gut ab.

Ganz klar Empfehlung von meiner Seite, wer gern einmal was neues ausprobieren möchte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rezept: Erbsen Spaghetti

Zutaten: 

250 g Spaghetti
200 g Erbsen
Salz
1 Schalotte
1 Bund Rucola
30 g Butter
frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise frisch geriebene Muskat
100 g saure Sahne
100 g Ziegenfrischkäse
100 g Parmesan

Zubereitung:

Die Spaghetti nach Packungsanleitung bissfest kochen.
100 ml vom Nudelwasser abnehmen und beiseite stellen.
Die Erbsen kurz in Salzwasser blanchieren.

Schalotte & Rucola schälen bzw putzen und fein schneiden. In einem Topf bei mittlerer Temperatur die Butter zerlassen und die Schalotten darin glasig werden lassen.
Die Erbsen und den Rucola zugeben und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat würzen.
Saure Sahne, Ziegenfrischkäse und das Nudelwasser dazu geben, alles zu einer sämigen Sauce einkochen lassen.

Die Spaghetti unter die Sauce mischen und mit Parmesan bestreut servieren.

Mir ist das Bild zwar nicht zu 100% gelungen, aber die Spaghetti waren dafür umso besser.



Dienstag, 12. Dezember 2017

[Gemeinsam lesen] #7

Das ganze wird von den Mädels vom Blog Schlunzen-Bücher wöchentlich veranstaltet.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Wir sehen uns beim HappyEnd 250/557

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Seite 250 Dass das Wort Selbstzahler in Zeiten der Gesundheitsreform auf viele Ärzte nahezu aprodisierende Wirkung hat, war Ella bewußt gewesen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Eine bis jetzt ganz schöne Geschichte, die es wert ist, gelesen zu werden. Auch wenn Ella reichlich naiv auf mich wirkt mit ihren ständigen HappyEnds, so besteht durchaus großes Interesse am Weiterführen der Story

4. Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?(Moni)
Die Frage hatte ich gerade am Retro Rezi Samstag beantwortet. Hier auf dem Blog war meine erste Rezi "Küss den Wolf" gewesen von Gabriella Engelmann.

Montag, 11. Dezember 2017

Montagsfrage



Weitere Infos erhaltet ihr beim Buchfresserchen !

Da lautet die Frage: Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft?

Also direkt ein Jahresziel habe ich nicht, aber ich möchte immer gern, wenn es geht die 50 Büchermarke schaffen. Und aktuell lese ich gerade am Buch Nr 68  für dieses Jahr. Jahresziel mehr als geschafft würde ich sage, mal schauen ob ich die 70 noch voll bekomm in diesem Jahr. Wir werden es im Rückblick dann sehen ;-)

Wie sieht es bei euch so aus? Jahresziel erreicht?


Sonntag, 10. Dezember 2017

[Zeitreisespecial 2.0] Die Bibliothek der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Und wieder ein toller Beitrag stammte von der lieben Aleshanee, herzlichen Dank dafür du Liebe!



Abschluss der Trilogie "Besondere Kinder"
Genre: Fiktion / Zeitreisen / Jugendbuch
Im Original: Library of Souls
übersetzt von: Silvia Kinkel

Verlag: Knaur
Seitenzahl: 544
Taschenbuch: 14,99 €
ebook: 9,99 €

1. Auflage: Nov 2016


Klappentext:
Nur knapp sind Jacob und Emma in einer Londoner U-Bahn-Station dem Tod entkommen. Noch überwältigt von Jacobs neuer Gabe begeben sie sich auf eine gefährliche Suche, um ihre Freunde und Miss Peregrine aus den Fängen der Wights zu befreien.
Ihre abenteuerliche Reise führt sie in eine weitere Zeitschleife, genannt Devil´s Acre. In diesem viktorianischen Slum haust der Abschaum der "Besonderen", der Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Dort kommen Jacob und Emma dem Geheimnis um die sagenumwobene "Seelenbibliothek" Abaton auf die Spur, das über das Schicksal aller besonderen Kinder entscheiden wird.

Meinung:
Auch der dritte Band war wieder ein ganz besonderes Leseerlebnis. Schon auf den ersten Seiten gibt es ein kleines Glossar zu den "Besonderen" und die Art der Bilder und die ganze Aufmachung der Seiten entfaltet wie in den Vorgängern eine eigene Stimmung. Düster und leicht unheimlich, wie es auch manche Eigenschaften der Besonderen sind. 

Jacob und Emma haben ja schon einiges Durchstehen müssen, doch die Entführung der Ymbrynen, die die Beschützerrolle für die Kinder schon seit Jahrzehnten innehaben, verlangt den beiden alles ab. Inmitten ihrer Suche und vor allem auch der Angst, ihre Freunde für immer zu verlieren, haben sie kaum Zeit zu Atem zu kommen. Trotzdem hat mir hier ein bisschen das Gefühl gefehlt. Die beiden sind sich ja doch schon näher gekommen und auch wenn die Situationen kaum einen Moment der Nähe zulassen, hätte der Autor ihnen schon etwas mehr zugestehen sollen. 

Ansonsten wurde alles wieder sehr detailliert und anschaulich beschrieben. Gerade Devil´s Acre, ein wirklich gefährliches Pflaster mit den schlimmsten der Schlimmen, hätte ich auch ohne der Fotos bildlich vor mir sehen können. Aber die Bilder geben der Atmosphäre eben nochmal einen Tick für das Leseerlebnis.
Allerdings verliert sich Ransom Riggs stellenweise etwas in seinen Beschreibungen, warum es manchmal etwas träge vorangeht. 

Trotzdem hat es mich wieder gefesselt. Jacob zu begleiten, der alles aus seiner Perspektive erzählt ist, als ob man direkt dabei ist und ich war immer mitten im Geschehen. 
Auch die Geheimnisse um die Wights, Hollows, die Bibliothek - die Gabe, die Jacob an sich entdeckt hat, das alles ergibt eine runde Geschichte, die perfekt ins Gesamtkonzept passt.
Gegen Ende ein paar Wendungen etwas unlogisch bzw. unpassend erschienen; ist mir aufgefallen, fand ich jetzt aber nicht dramatisch.
Der Schluss hat ein höchst spannendes Finale in sich und obwohl es auf den letzten Seiten etwas zu inszeniert wirkt, rundet es die Geschichte perfekt ab.


Fazit: 
Ein düsterer und stimmungsvoller Abschluss der Besonderen Kinder, die gegen so viel zu Kämpfen hatten - nur weil sie ein Talent gefördert haben, eine Gabe, die in jedem von uns schlummert. Ja, jeder von uns hat etwas besonderes; auch wenn es bei manchen nicht offensichtlich ist, ist doch jeder einzigartig.

Wertung: 4/5 Blumen

Samstag, 9. Dezember 2017

[Retro Rezi] #1


Diese Bloggeraktion wir von der lieben Hufie  (Lari) jeden Samstag veranstaltet.
Jeden Sonnabend habt ihr die Möglichkeit eure ältesten Rezis hervorzuholen (euch selbst nochmal in Erinnerung zu rufen) und uns daran teilhaben zu lassen. 

Ich bin heute zum ersten mal dabei und habe meine ERSTE Rezi rausgekramt . Obwohl ich meinen Blog seit September 2011 betreibe kam meine erste Rezi am 15.April.2012 online und zwar zu dem Buch "Küss den Wolf" von Gabriella Engelmann

Ich denke gerne an dieses Buch und die tolle Geschichte zurück, immerhin war auch G.Engelmann meine erste Autorin der ich auf Facebook folgte und mit diesem Buch begann meine "Liebe" zu ihren Büchern.

Wie sieht es bei euch so aus?

Liebste Wochenendegrüße



[Samstagsplausch] vom 09.12.17



Eine wundervolle Aktion von der lieben Andrea Karminrot

Guten morgen ihr Lieben,

Der zweite Advent steht vor der Türe und die Woche neigt sich dem Ende zu.
Habt ihr was feines und kleines zum Nikolaus bekommen?
Meine Mutter liebt es ja mich und meine Schwester zu verwöhnen und ich habe die DVD "Die Feuerzangenbowle" und 2 Schokoglocken erhalten, was natürlich völlig in Ordnung ist.



Heute Abend wird er dann geschaut und ich freue mich sehr auf diesen Film. 
Na wer kennt ihn schon bzw wer kennt ihn nicht?

Dann kam die Woche mein Gewinnerbuch einer Blogtour an "Lauernde Schatten" von Katrin Rodeit und mein Wichtelpaket fürs Weihnachtswichteln sowie meine Bestellung von C&A da probiere ich die Klamotten später dann an.

Die Woche ist jetzt nicht so viel passiert, der erste Schnee war da und ich war die Woche etwas am kränkeln und war eher auf dem mimimi Tripp. Ja ich hab noch meine kleine eitrige Entzündung am Brustbein die gerade mit einer schwarzen stinkenden Salbe behandelt wird. Alles nicht so dolle, aber hoffen wir es hilft. Am Montag gehts wieder zum Arzt.

So heute gehts auf einen Weihnachtsmarkt und wir werden mit dem Zug fahren und die Fahrkarte dazu, ist eine Zeitung die 0,90€ kostet. Wie das ganze funktionieren wird, ja das werde ich euch nächste Woche dann berichten.

Bis dahin habt eine wunderbare Zeit, habts fein ihr Lieben.

Liebe Grüße



[saturday sentence] # 4

Das ganze wird von Lesefee veranstaltet.




1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


"Den schönen Spaziergang betonte er ironisch!"
Von Charlotte Lucas aus dem Buch (Wir sehen uns beim Happyend)

Freitag, 8. Dezember 2017

Freitags Füller



Weitere Infos gibts bei Scrap Impulse

1.  Der beste Weg um lange zu schlafen ist, einfach früh schlafen zu gehen .
2.  Wir sehen uns beim HappyEnd wieder  lese ich gerade, und  bis jetzt gefällt es mir sehr gut .
3.  Mein Adventskranz  ist etwas modern gehalten, ein roter Teller mit Deko und Kerzen drauf .
4.  2017 ist in wenigen Tagen schon wieder vorbei, es ist einfach  unglaublich.
5. Es nähert sich  langsam der zweite Advent.
6. Ich bin schon langsam Jahresend müde  um die Wahrheit zu sagen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf   den Film "Die Feuerzangenbowle", morgen habe ich geplant,  auf den Weihnachtsmarkt nach Fulda zu fahren  und Sonntag möchte ich  noch einen Weihnachtsfilm schauen !

Donnerstag, 7. Dezember 2017

[Rezept] Stockbrot aus dem Backofen

Huhu ihr Lieben,

Wer hat als Kind am Lagerfeuer oder auf dem Weihnachtsmarkt auch so gerne Stockbrot gegessen wie ich? 
Ich habe das als Kind immer total geliebt und heute habe ich für euch das Rezept für Zuhause. 
Ihr könnt es im Backofen machen, oder die Teigrohlinge zum winterlichen Lagerfeuer mitbringen.





Zutaten:

1 kg Weizenmehl
600 ml Lauwarme Milch (für Veganer eben Pflanzenmilch)
3 TL Salz
2 TL Zucker
2 Tütchen Trockenhefe
Ein paar Stöcke oder in meinem Fall gehen auch Kochlöffel

Er gibt 12 Stockbrote oder wer weniger möchte, halbiert eben die Mengenangabe eben!

Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker, sowie der Trockenhefe in eine Schüssel geben und gut verrühren. Nun gebt ihr die lauwarme Milch dazu und verrührt das ganze zu einer festen Teigmasse.

Das ganze bei Zimmertemperatur 30-40 Minuten mit einem Küchentuch darüber gehen lassen.

Jetzt könnt ihr den Backofen vorheizen bei 180 Grad.

Nun kann der Teig mit etwas Mehl an den Händen gut verknetet werden. Teilt diesen in 12 Portionen. 
Eure Stöcke bzw die Kochlöffel solltet ihr vorher sehr nass machen. Dann formt ihr aus den Teiglingen lange Schlangen und wickelt das ganze um die Stöcke.
Auf das Backblech legt ihr vorher noch Backpapier und dann euer Stockbrot und ab damit in den Ofen für 20 Minten.
Die Brote sollten leicht gebräunt sein.




Wenn ihr das ganze am offenen Feuer macht benötigt es ca 10-15 Minuten, je nach dicke des Brotes.

Etwas das ganze abkühlen lassen und dann genüsslich das lauwarme Brot vom Stock knabbern.

Ich wünsche euch gutes gelingen.


Mittwoch, 6. Dezember 2017

[MiniRezension*] Bad Boy Christmas - Wunder geschehen zu Weihnachten von Ilka Hauck



Autorin: Ilka Hauck
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3438.0 KB
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B077CSF8GC


* Dieses Buch wurde mir kosten- und völlig bedingungslos von der Autorin zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!


Inhalt laut Amazon: Weihnachten – das Fest der Liebe. 
Nicht für Valerie, die kurz vor den Feiertagen Knall auf Fall verlassen wurde. Um das Elend perfekt zu machen, wartet auch noch ihre chaotische Großfamilie darauf, endlich ihren Freund kennenzulernen. Auf dem Weg zur Familienweihnacht im malerischen Minnesota fährt die liebeskummergeplagte Valerie um ein Haar einen gestürzten Motorradfahrer über den Haufen. Und dann … im beginnenden Schneesturm … hat sie die zündende Idee. Da der Verunglückte mit seiner Maschine sowieso nicht weiterkommt, könnte er sich doch für den treulosen Jeff ausgeben. Besonders, da der dunkelhaarige Hottie ein echter Augenschmaus ist. Zu ihrer Erleichterung stimmt dieser widerstrebend zu, und Valerie ist froh, dem Mitleid ihrer Familie und den Kuppelversuchen ihrer Schwester zu entgehen. Dummerweise hat sie nicht mit Julians losem Mundwerk, seiner umwerfenden Ausstrahlung und ganz besonders nicht mit seiner gefährlichen Wirkung auf ihr Herz gerechnet. Zwischen romantischen Winterspaziergängen, Familienzankereien und Schneeballschlachten zündet der sexy Biker ein regelrechtes Feuerwerk in Valeries Herzen. Doch geht es ihm genauso? Können Weihnachtswunder tatsächlich wahr, Enttäuschungen überwunden und Bad Boys zu Weihnachtsengeln werden? 

Meine Meinung: Zum Inhalt erzähle ich nichts, denn es wurde schon alles gesagt ;-)

Eine Geschichte die nach sehr langer Zeit wieder den "Hachz war das schöööön" Effekt bei mir auslöste. 
Eine Geschichte wo die beiden Protagonisten bei mir Herzklopfen verursachten.
Eine Geschichte die mich fesselte und mich im wahrsten Sine des Worte verschluckte.
Eine Geschichte zum mitfiebern, zum schmunzeln und auch zum Tränchen verdrücken.
Eine Geschichte deren Handlung unter die Haut geht und ein Kribbeln verursacht.
Eine Geschichte in der einfach alles stimmt, was sich ein Leserherz nur wünschen kann.

Die Autorin hat hier zwei wunderbare und doch sehr unterschiedliche Charaktere aus zwei völlig verschiedenen Welten zusammen treffen lassen.
Einmal die wunderbare Valerie Davis die kurz vor dem Fest der Liebe von ihrem Freund Jeff verlassen wird und nun Liebeskummer geplagt ist. Aber immer noch eine romantische Art hat und von ihrem Traummann träumt und den sexy Bad Boy Julian Carter.  Er hat eine große Klappe und überspielt aber damit seine wahren Gefühle nur.
Auch die anderen Charaktere die in der Geschichte auftauchen wie Valeries chaotische große Familie haben alle das Herz am rechten Fleck und ich fühlte mich in Minnesota willkommen und einfach nur tierisch wohl.

Ilka Hauck hat hier einen wahren Gefühlsstrudel mit dieser Geschichte bei mir in Gang gesetzt.
Ich bin geflasht und verliebt. Verliebt in diese wundervolle und  emotionale Geschichte. 

Es ist schön für den Leser zu beobachten wie es Verheißungsvoll Knistert wenn sie sich im selben Raum aufhalten und sich anschauen. Ein scheues Küsschen hier ein scheues Küsschen da und manchmal ein frecher Spruch von Julian machen das ganze eben rund. Es geht auf prickelnde Tuchfühlung und man war ständig am hibbeln mit den beiden, wann sie sich endlich ihre wahren Gefühle für einander gestehen.

Fazit: Ilka Hauck ist hier ein herrlich romantischer weihnachtlicher Liebesroman mit jeder menge an Chaos und vielen Gefühlen so das man sich einfach nur rundum wohl fühlen kann einfach mehr als gelungen!

Meine Bewertung: 

Dienstag, 5. Dezember 2017

[Gemeinsam lesen] #6

Das ganze wird von den Mädels vom Blog Schlunzen-Bücher wöchentlich veranstaltet.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

White House Princess: Desaster   Position 2810/ 4946


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Seit zwei Stunden war unser Team damit beschäftigt, das Ben´s Chili Bowls für die Party abzusichern.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Geschichte rund um Leni und ihren Leibwächter Luke ist sehr spannend und ich bin gespannt wer der unheimliche Briefeschreiber ist, der Leni und das Weiße Haus in Angst und Schrecken versetzt.

4. Nikolaus: Was steckt bei euch im Schuh? Feiert ihr Nikolaus? Gibt es Geschenke oder habt ihr sonstige Traditionen für diesen Tag oder macht ihr euch da gar nicht draus? (Frage von den Schlunzen)

Also heute steckt noch nichts im Stiefel, denn der Nikolaustag ist ja erst morgen =)
Für uns gibt es eine Kleinigkeit zu naschen, Nüsse und Orangen und manchmal noch eine kleine Überraschung dazu, also nichts besonderes. Machen auch nichts großes oder so und beim Bäcker gibts dann Weckmännchen zu kaufen, darauf freuen wir uns auch!


Montag, 4. Dezember 2017

Montagsfrage



Weitere Infos erhaltet ihr beim Buchfresserchen !


Die Frage lautet: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

Ich muss ja auch gestehen, das ich keine Lieblingsbuchhandlung habe, wenn ich in der Großstadt unterwegs bin kaufe ich gern bei Hugendubel oder Thalia ein. 
Ansonsten bin ich auch eher ein Onlineshopper, in meiner örtlichen bin ich auch eher selten, denn was mich mal geärgert hatte, ich wurde für 5 Bücher an 6 Tagen hinbestellt, die ich dort bestellte, weil sie nicht vorrätig waren. Also demnach habe ich keine Lieblingsbuchhandlung.

Wie siehts denn bei euch so aus? Habt ihr eine? Dann erzählt mal davon.

Sonntag, 3. Dezember 2017

[Zeitreisespecial 2.0] Der Quantenzauberer

Auch dieser Beitrag stammte von der lieben Aleshanee, herzlichen Dank dafür du Liebe!



Der Quantenzauberer
von Eoin Colfer

Band 1 der Trilogie "W.A.R.P."
Genre: Zeitreise - Agententhriller
empfohlen ab 14 Jahren
Im Original: The Reluctant
übersetzt von Claudia Feldmann

VerlagLoewe
Seitenzahl: 352
Hardcover: 16,95 €
ebook: 8,99 €

1. Auflage: Feb 2014


INHALT


London, 1898
Während der Auftragsmörder Garrick aus seinem blutjungen Lehrling Riley endlich einen gestandenen Mörder machen möchte, geschieht das unglaubliche: Das betagte Opfer verschwindet vor ihren Augen in einem pulverisierenden Licht und mit ihm der Junge, der damit in ein zeitloses Abenteuer eintaucht.

London, heute
Zeitgleich ist die 16jährige Chevron Savano mit einem äußerst langweiligen Überwachungsauftrag beschäftigt. Sie gehörte zu einer Spezialeinheit des FBI, die allerdings durch einen unglücklichen Auftritt von Chevron aufgeflogen ist. Seit Monaten ist sie jetzt in London dazu verdammt unterzutauchen und in einem Haus eine ultra geheime Spezialkapsel zu bewachen. Als an diesem Abend tatsächlich jemand aus der Kapsel auftaucht ahnt Chevie nicht,  in welchem Ausmaß sich ihr Auftrag auf ihre Zukunft auswirken wird. 

MEINUNG

Als das Buch 2014 rauskam war ich sofort neugierig, denn die Artemis Fowl Reihe von Eoin Colfer hatte ich mit viel Begeisterung gelesen. Das Cover von WARP, der Klappentext und der Buchtrailer haben mich sofort neugierig gemacht - vor allem den Trailer finde ich ja extrem gut gelungen!

Der Autor entführt uns in ein spannendes Agenten Abenteuer mit viel Action um Zeitreisen ins London des 19. Jahrhunderts, bei dem wenig Zeit blieb, um zu verschnaufen. Es gibt natürlich einige Zeitsprünge, die aber nicht verwirren, sondern viel Abwechslung bieten. Die Unterschiede zu damals und heute sind hier äußerst lebendig und lassen die Geschichte aufleben, wobei sich die ganze Handlung hauptsächlich auf die Flucht vor einem grausamen Gegenspieler fixiert. 
Manches konnte ich nicht so ganz nachvollziehen, ist aber wohl dem Alter des Genres geschuldet und war für die weitere Entwicklung zweckmäßig.

Der Schreibstil ist klar, für das Alter entsprechend und hat auch einige witzige Passagen. Der „Slang“ aus der Vergangenheit wurde sehr schön umgesetzt und die Szenen anschaulich beschrieben.
Erzählt wird aus mehreren Perspektiven, wodurch man über alle Vorgänge den Überblick behält.

Den Charakteren bin ich leider nicht so nahe gekommen, wie ich es mir gewünscht hätte; wobei ich nicht so genau sagen kann. woran das jetzt genau lag. Sie sind alle sehr gut getroffen und klar umrissen; auch mit kleinen Rückblicken aus ihrer Vergangenheit, wodurch man ihre Persönlichkeit immer besser kennengelernt hat.
Vor allem Riley hab ich sehr ins Herz geschlossen!

Spannung war von Anfang an vorhanden und hat sich aus den zahlreichen, ausweglosen Situationen ergeben, die Chevron und Riley meistern mussten. Durch das kontinuierliche Tempo bin ich recht flott vorwärtsgekommen und es gab immer wieder überraschende Wendungen.
Als London Fan haben mich vor allem die Passagen aus der Vergangenheit angesprochen, denn trotz - oder gerade wegen - der fiesen Schurken und den vielen verschiedenen Eindrücken hat die Stadt wieder mal ihren ursprünglichen Charme versprüht. 

FAZIT

Nachdem ich die Artemis Fowl Reihe von Eoin Colfer mit großer Begeisterung gelesen habe, war ich ein kleines bisschen ernüchtert. Trotz viel Action, einer eindrucksvollen Bühne und liebenswerten Charakteren ist der letzte Funke noch nicht so recht übergesprungen. Ich hoffe, dass der zweite Band mich noch ein bisschen mehr beeindrucken kann!

3 1/2 Blumen von 5

Samstag, 2. Dezember 2017

[saturday sentence] #3

Das ganze wird von Lesefee veranstaltet.




1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


"Diese verfluchte kleine Hexe! Sie hatte mich im Badezimmer eingesperrt"

(*White House Princess* von Any Cherubim)

[Samstagsplausch] 02.12.17



Eine wundervolle Aktion von der lieben Andrea Karminrot

Na ihr Lieben, habt ihr gestern auch ein Türchen an eurem Kalender geöffnet?
Ich habe ja von meiner lieben Rebi einen ganz tollen bekommen und sie von mir ja auch.




Und in meinem ersten Päckchen war dieses wunderbare Windlicht drinnen



Ist es nicht hübsch? Ich liebe es auf jeden Fall. Soooo mega süß

Bei mir war die Woche einiges los, bevor ich gestern mein erstes Türchen bzw Päckchen öffnen durfte, musste ich erst zum Arzt, weil ich wieder nach Jahren wieder ein Abszess mir eingefangen hab, das ist weniger toll, also hin und eine Zink-Zug Salbe drauf und mit bekommen und dann hoffe das die Entzündung bis Montag zurück geht, sonst muss ich aufgeschnibbelt werden .

Ich war am Mittwoch in Frankfurt auf dem Weihnachtsmarkt und es gibt nichts schöneres wenn man in Ruhe ohne viele Menschen schön gemütlich darüber schlendern und in aller Ruhe stöbern kann. Ich habe mir einen Schokoapfel gegönnt und rosa-Glitter-Einhorn Mandeln.



Beim Friseur war ich ebenfalls gewesen und nun kann Weihnachten kommen, das Kopffell wurde gekürzt, war dringend nötig gewesen, der Zustand war schon sehr lästig, so lang und beim Fönen dauert es einfach immer viel zu lange und bei mir muss alles immer recht schnell gehen.

Hier wurde noch die Woche etwas dekoriert und auch Plätzchen gebacken, aber warum auch immer die sind nicht wirklich was geworden und somit nicht Blog tauglich. Den Anblick erspare ich euch gerne *hihi*

Was das Wochenende angeht heute Nachmittag fahre ich mit meinem alten Herren nach Hanau um ein wenig dort zu bummeln und ich möchte noch in den C&A mir einen Longpulli kaufen den ich in Frankfurt vergessen hatte zu kaufen. Ich hatte ihn schon an probiert und wollte damit zur Kasse, hab ihn aber wieder zurück gehängt, irgendetwas hatte mich abgelenkt, aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben.

So ihr Lieben, habts fein und habt ein tolles erstes Adventswochenende

Liebe Grüße