Mittwoch, 7. Februar 2018

[MiniRezension] So klingt dein Herz von Cecelia Ahern



Autorin: Cecelia Ahern
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1356.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 402 Seiten
  • Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (24. August 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B071YM2QRM

Inhalt laut Amazon: Eine verzaubernde, berührende Geschichte voller Gefühl und Phantasie, in der die ganze Welt und die Liebe erklingt. So einzigartig und überraschend, wie nur die junge Welt-Bestseller-Autorin Cecelia Ahern schreibt.
Die junge Laura lebt im Verborgenen im Westen Irlands. Niemand weiß, dass sie eine ganz besondere Fähigkeit besitzt: Sie kann jede menschliche Stimme, alle Tiere und jedes Geräusch der Welt nachahmen. Als der Toningenieur Solomon im Wald auf Laura trifft, fühlt er sich sofort magisch von ihr angezogen. Doch auch Solomons Lebensgefährtin, die Regisseurin Bo, ist fasziniert: Sie möchte einen Film über die geheimnisvolle Laura drehen. Über Nacht findet sich Laura in unserer lauten, modernen Welt wieder. Kann ihre Gabe ihr dabei helfen, das Glück zu finden – und die Liebe?

Meine Meinung: Leider konnte mich die Geschichte rund um den Lyrebird Laura nicht überzeugen. Die Charaktere in der Geschichte bleiben recht blass und farblos und auch zu Laura die so zerbrechlich auf  alle wirkte konnte ich keine Verbindung aufbauen und dann das ständige Geräusche imitieren ging mir auch mehr als auf den Senkel.  Gut das gehört zu Laura vielleicht dazu, aber mich hat es irgendwann nur noch genervt, ich glaube ich hatte bei dem Klappentext doch andere erwartet, denn eigentlich mag ich die Bücher der Autorin sehr.

Der Schreibtil der Autorin ist, wie immer, sehr gut zu lesen und man kann das Buch schnell und flüssig lesen. Aber manches zog sich jedoch sehr zäh in die Länge, gerade was die Szenenbeschreibung angeht, war es des öfteren einfach zu viel gewesen.

Zu Beginn fand ich die Geschichte um die in der Natur lebenden Laura wie sie ihre Umwelt imitiert ja noch recht toll, aber als das ganze zu sehr in unsere neue und moderne Welt abzutriften schien, ging der anfängliche kleine Zauber den ich erst hatte voll und ganz verloren.
Auch was die Lovestory in dieser Geschichte anging, nahm diese einen viel zu kleinen Teil für meinen Geschmack ein.
Die versprochene Magie suchte auch ich hier völlig vergebens!

Fazit: Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen oder gar berühren. Sollten jetzt großen C. Ahern Fans hier dabei sein, so sage ich "Gebt dem Buch wer möchte eine Chance, denn Geschmäcker sind zum Glück ja verschieden.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen