Mittwoch, 8. November 2017

[MiniRezension] Schneeflocken Küsschen von Jo Berger


Autorin: Jo Berger

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2696.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 133 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B075PK9P8Q

Danke liebe Jo, dass ich das Buch schon vorab lesen durfte als Testleserin, es war wundervoll und danke dass du mir auch dieses Buchkind wieder anvertraut hast!

Inhalt laut Amazon: Ein Roman über die Liebe und den wahren Zauber von Weihnachten.

Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun, um den Umsatz zu steigern und sich anderweitig bei Laune zu halten.
Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Engel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von Malones Christmas Wonderland, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet.

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten - und den der Liebe - wieder zu erwecken?


Meine Meinung: Unser wunderbarer Engel Elisa ist zurück und sie hat einen weihnachtlichen Auftrag im Gepäck. 
Weihnachten, das Fest der Liebe steht vor der Türe, doch die  kaltherzige Geschäftszicke Amelie Stone ist ein absoluter Hasser von Weihnachten und lehnt dieses wundervolle Fest einfach strikt ab.
Dieses mal darf Elisa sich als Engel unter den Menschen zeigen und sie will es schaffen Amelie & Ryan binnen zwei Tage zusammen zu bringen. Doch das ganze stellt sich schwieriger heraus, als es eigentlich ist.

Wir lernen Amelie Stone als kaltherzige Geschäftszicke kennen, natürlich ist dieser Eisklotz von Mensch mir nicht gerade sympathisch. Sie denkt in erster Linie nur an ihr Modelable "Stylish Amy" und an das Geld das sie verdienen möchte.
Mit den Menschen in ihrer Umgebung geht sie alles andere als freundlich um, nur weil diese Menschen Weihnachten eben sehr mögen. Aber schon bald steht Amelie mit ihrem kaltherzigen Verhalten alleine da.
Sie lernt Elisa kennen und glaubt ihr natürlich nicht, das sie ein Engel ist, sie glaubt Elisa wäre eine Ausgeburt ihrer Fantasie.
Engel Elisa möchte ihr aber helfen, wieder die Liebe zu Weihnachten zu finden und ihr helfen, einen bestimmten Menschen wieder zu lieben, den sie vor vielen Jahren bereits einmal liebte.

Auf der anderen Seite steht der herzensgute und Weihnachtsliebende Ryan. Er besitzt ein Winterwonderland und verkauft unter anderem wunderschöne Schneekugeln.

Und zu guter letzt haben wir unseren chaotischen und herzlichen Engel Elisa. Ich liebe einfach die herzliche und erfrischende Art von ihr. Ich muss jedes mal schmunzeln wenn sie mir im Text über den Weg läuft und von ihrem warmen Dinkelbrot dick mit Butter drauf erzählt.

Natürlich sind einige Sachen vorhersehbar in diesem Roman, aber dies störte mich nicht im geringsten. Denn ich liebe ja die Geschichten die in "Anlehnung" an "A christmas carol" geschrieben wurden und da bleibt es eben nicht aus, wenn man den Hauptfaden schon eben kennt und zum Teil weiß, was eben passiert!

Der Schreibstil ist wie immer sehr locker gehalten, flockig und leicht. Er lässt einen die Geschichte in kürzester Zeit weg inhalieren.

Fazit: Autorin Jo Berger ist hier ein sehr guter Weihnachtsroman in Anlenung an "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens sehr gut gelungen. Eine Geschichte zum absoluten wohlfühlen durchaus geeignet.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen