Samstag, 29. August 2015

[MiniRezension] Heimkehr nach Cinnamon Falls von Manuela Inusa



Autorin: Manuela Inusa
Taschenbuch: 104 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (8. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1515367606
ISBN-13: 978-1515367604
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 0,7 x 20,3 cm

Inhalt laut Amazon: Sue-Ellen Holiday ist fünfunddreißig, ledig und kinderlos. Sie ist glücklich und vermisst überhaupt nichts – das redet sich die Künstlerin zumindest ein. Die Wahrheit sieht ganz anders aus. In Cinnamon Falls wird bereits gemunkelt, ob sie vielleicht lesbisch sei, und sie selbst kann nicht aufhören, an den einen Mann zu denken, der ihr vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat. Damals in New York, als sie noch jung, hübsch und voller Hoffnung war. Ist es nun Zufall, dass ausgerechnet ihre Mutter eine gemeinsame Reise in den Big Apple vorschlägt? Und gibt es vielleicht doch noch ein Happy End für Sue-Ellen?

Meine Meinung: Sue-Ellen die Älteste der ganzen Holiday Geschwister ist Single und ohne Kinder. Sie ist laut ihrer Aussage glücklich und vermisst nichts, aber ist dies wirklich so? Vor 14 Jahren liebte sie einen älteren Mann und diesen konnte sie bis heute nie ganz vergessen. Als ihre Mum nun eine Reise in den Big Appelt vorschlägt überschlägt sich ihr Herz vor Freude. Wird es noch ein Happy End für sie geben?

In diesem 5. Teil der Reihe lernen die Leser die Älteste  Tochter der Familie kennen. 
In Rückblicken erfahren wir etwas von der jüngeren Sue-Ellen die in ihren Professor verliebt war und mit ihm eine Affäre hatte und am Ende mit gebrochenem Herzen zurück blieb.

Sue-Ellen ist eine herzensgute Person und ich mochte sie gleich sehr gerne leiden.

Fazit:  Auch der 5. Teil dieser Reihe ist wieder eine Geschichte zum träumen und vergessen und steht seinen Vorgängern in nichts nach.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen