Samstag, 8. August 2015

[MiniRezension] Blutdämmerung von Rainer Löffler



Autor: Rainer Löffler
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: rororo (1. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349926692X
ISBN-13: 978-3499266928
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 3,8 x 19 cm

Inhalt laut Amazon: Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahe gelegenen Wäldchen singen die Vögel. Unter Wasser dann: Stille. Kühle. Frieden. 
Ewiger Frieden.
Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, nach Köln beordert. Im See am Ginsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt – eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf - fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf ...


Meine Meinung: Ein weiterer Fall verschlägt Martin Abel und seine Partnerin Hannah Christ in die Domstadt Köln.

Zwei Hobbytaucher haben im Ginsterpfadsee eine Leiche einer jungen Frau gefunden und diese war gekleidet wie zu einer Hochzeit. Stand die gute kurz vorher vorm Traumaltar und wurde entführt oder ist sogar was anderes schlimmes passiert, denn der Braut wurden die Füße abgetrennt. Es gibt dann noch weitere tote Frauen in Brautkleider gehüllt. Martin Abel und sein Team sind einem komplizierten Fall auf der Spur.

Einmal in den Händen, so konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, so gefangen war ich in der Geschichte. Es hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen.
Der Autor konnte wieder erstklassig mit seinem spannenden, flüssigen Schreibstil und sehr interessanten Figuren großartig punkten.
Ein ganz klarer Pageturner und auch das Cover ist sehr passend.


Die sehr guten Beschreibungen der Örtlichkeiten und der ganzen Personen, machen diesen Thriller sehr lesenswert. Man fühlt sich irgendwie live dabei im geschehen. 

Die Geschichte ist aufgeteilt durch zwei Handlungsstänge, einmal die Gegenwart in Köln wo Martin Abel fieberhaft mit seinen Kollegen an diesem Fall arbeitet und dann noch einer wo auf die Vergangenheit unseres Täter blicken lässt wie er nun zu diesem "Monster" geworden ist, was er dann am Ende war.

In diesem Roman gewährt Rainer Löffler außerdem einige private Einblicke in das Leben seiner beiden Ermittler (Abel & Christ), was ich ja persönlich immer toll finde, denn so kann man lieb gewonnene Charaktere noch etwas viel besser kennenlernen. 

Fazit: Rainer Löffler lehrt seinen Lesern hier eindeutig das fürchten und führt die Leser sehr gekonnt an die tiefen Menschlichen Abgründe heran.
Der Thriller Blutdämmerung steht seinem Vorgänger in nichts nach. Fesselnde Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite. 
Ganz klare Lese & Kaufempfehlung von meiner Seite.


Meine Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    optisch spricht es mich sofort an und deine Meinung zum Buch erst recht. Ich glaube sogar, dass ich den Vorgänger ungelesen im Regal stehen habe... ich muss endlich mal an mein RuB :D

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen