Mittwoch, 1. April 2015

[Rezension] Rachespiel von Arno Strobel




Autor: Arno Strobel
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596196949
ISBN-13: 978-3596196944
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,2 x 19,2 cm

Inhalt laut Amazon: »Erfüllst du deine Aufgabe, kommt er frei. Erfüllst du sie nicht, wird er sterben.«
Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert.
Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten … 


Meine Meinung: Frank Geissler hat eines Tages einen sonderbaren Brief im Kasten. So ganz ohne Absender. Was soll das sein? Er fischt aus dem Umschlag einen Stick raus. Sehr komisch findet er das ganze schon, aber da die Neugier am Ende sieht steckt er den Stick an den Rechner und glaubt nun an einen schlechten scherz als er sieht, was passiert:  Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert. Frank kann den Mann retten, heißt es. Doch schon kurze Zeit findet er sich mit drei weiteren Spielern selber mitten im Spiel wieder. Jetzt heißt es kämpfe um dein Leben.

Einmal in den Händen, so konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, so gefangen war ich in der spannenden und Nervenaufreibenden Geschichte. Es hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen.
Der Autor konnte wieder erstklassig mit seinem spannenden, flüssigen Schreibstil und interessanten Figuren sehr gut punkten.

Vier Menschen die früher einmal befreundet waren und die ein dunkles Geheimnis miteinander teilen und schuld am Tod eines anderen sind.
Jetzt sind alle zusammen in einer Bunkeranlage gefangen und kämpfen ums nackte Überleben und sie müssen Aufgaben lösen, die ihnen gestellt werden.
doch wer steckt hinter all diesem Irrsinn? Wer will sich nach all den Jahren an ihnen rächen? Wer hat den schwur gebrochen und verraten? Misstrauisch machen sie sich in den Kampf. Jeder gegen jeden. Nur das eigene Leben und das der geliebten Familie zählt.

In Kursiver Schrift, erfährt der Leser auch, was damals wirklich passierte und warum Jens, Frank, Manuela und Thorsten dieses furchtbare Spiel der Rache nun spielen müssen.

Arno Strobel versteht es, Fährten zu legen und Hinweise zu geben und für Verwirrungen zu sorgen. Am Ende überrascht er uns mit einer unerwarteten und schockierenden Auflösung.

Fazit: Dieses Buch muss man einfach gelesen haben, wenn man auf den berühmten Nervenkitzel steht und ein paar schlaflose Nächte verbringen möchte. Dem Autor ist es sehr gut gelungen die Leser ganz nahe an die menschlichen Abgründe heranzuführen. Fesselnde Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite.  Ganz klar Empfehlung von meiner Seite.


Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen