Mittwoch, 4. März 2015

[MiniRezension] Friedhof der Raben von Dora Joers




Autorin: Dora Joers
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 813 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 29 Seiten
  • Verlag: bookshouse ready-steady-go (5. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00EZK1EHO

Inhalt laut Amazon: Sybille begrüßt ihren neuen Wohnsitz auf dem Land als Abwechslung in ihrem Leben, doch das ändert sich mit dem Erwerb einer schwarzen Katze grundlegend. Beeinflusst durch die abergläubischen Warnungen einer Freundin und deren Bestätigung durch die ansässigen Landleute, sieht Sybille zwischen der Katze und den unheimlichen Begebenheiten auf ihrem Landsitz einen Zusammenhang.

Als ihre Ehe genauso wie die prickelnde Affäre zu Marc, dem attraktiven Landarzt, zerbricht, wendet sich Sybille enttäuscht von den Menschen ihrer geliebten Katze Mrs. Ohara zu. Eine verhängnisvolle Entscheidung.


Meine Meinung: Eine kleine schwarze Katze, viele schwarze Raben und einige Unglücks & Todesfälle. Wie das alles zusammen hängt, dass verrate ich euch nun kurz.
Mrs Ohara ist ein kleines schwarzes Kätzchen das mit wenigen Wochen auf den Landsitz von Sybille & Carsten kommt ,die am Waldrand neben einem alten Friedhof leben.
Kaum erhält das schwarze Kätzchen mit den gelben Augen Einzug auf diesem Landsitz am Waldrand ereignen sich die Fälle und Dramen schon bald. 

Die Ehe von Sybille und Carsten zerbricht, nach einem schrecklichen Unfall und auch die kurze sexuelle Affäre mit dem jüngeren Landarzt geht zu Bruch.
Enttäuscht von den Menschen, wendet sich Sybille ab und wendet sich der geliebten Katze zu. Eine verhängnisvolle Entscheidung?

Ich muss sagen ich bin durch Zufall auf diese mystery Kurzgeschichte von Dora Joers gestoßen.  Ich mag ja solche Geschichten unheimlich gern, wenn sich bei mir dann die Gänsehaut breit macht und diese hatte ich an manchen Stellen auch gehabt. Absolut genial, die Autorin lernt uns an manchen Stellen das gruseln und fürchten.

Die Beschreibung der Örtlichkeiten: vom Friedhof, der Katze und der Raben ist der Autorin authentisch genau gelungen. Bei der ein oder anderen Szene mit den Raben hatte ich immer ein Bild vom Film "Die Vögel" im Kopf und dies löste den ein oder anderen Schauer bei mir gleich aus.

Der Erzählstil ist packend, fesselnd und mit dem nötigen Spannungsaufbau verbunden.
Klitze kleiner Kritikpunkt, man hätte die Un- und Todesfälle noch etwas mehr würdigen können und die Geschichte hätte (ja ich weiß, es ist NUR eine Kurzgeschichte) gut und gerne noch 200 Seiten haben können. ;-)
Gerne hätte man das Ende noch viel dramatischer enden lassen können, ich hatte zwar fast damit gerechnet, aber es kam mir doch etwas zu plötzlich.

Fazit: Wer eine kurze und knackige mystery Story für einen Nachmittag sucht, der ist hier genau richtig. Die Geschichte hat alles, was man sich nur wünschen kann. Spannung, Drama und ein klitze kleiner Hauch Erotik mit einem zarten knistern dabei.
Ganz klare Kaufempfehlung!


Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen