Donnerstag, 11. Dezember 2014

[Rezension] Weihnachten in Cinnamon Falls von Manuela Inusa




Autorin: Manuela Inusa
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1308 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 103 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1501026690
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00OZJ00KM

Inhalt laut Amazon: Vor Jahren zerstritten sich die Schwestern Chloe und Julie, als Julie der Liebe wegen New York hinter sich ließ und nach Cinnamon Falls zog. Chloe konnte ihrer großen Schwester nie verzeihen, dass sie sie im Stich und mit der kranken Mutter allein ließ. 
Nun, nach dem Tod der Mutter, muss sie wieder Kontakt zu ihr aufnehmen und wird von Julie ausgerechnet nach Cinnamon Falls eingeladen, um dort mit der Familie ihres Mannes - der Familie Holiday - die Feiertage zu verbringen. Als Chloe dort Michaels Bruder Keanu kennenlernt, beginnt sie langsam zu begreifen, warum Julie damals dem Charme eines Holiday-Bruders erlag. 

Meine Meinung: Die Schwestern Julie und Chloe sind seid Jahren zerstritten, denn Julie war es, die vor Jahren von New York nach Cinnamon Falls der Liebe wegen zog und Chloe mit der Todkranken Mutter alleine zurück lies. Am Sterbebett musste Chloe schließlich der Mutter versprechen sich wieder mit Julie zu versöhnen. Kurze Zeit später hat sie sich mit der Schwester ausgesprochen und diese lädt sie nun zu sich und ihrer neuen Familie nach Cinnamon Falls ein, dort Weihnachten zu verbringen, wird Chloe das Angebot annehmen?

Der Autorin ist hier mit ihrer wundervollen romantischen und bewegenden Geschichte der Auftakt einer kleinen Reihe sehr gut gelungen. Es ist in dieser Kurzgeschichte alles vorhanden, was vorhanden sein sollte: Trauer, Abschiedsschmerz, Neid, Glück & Liebe.

Das Cover ist so wundervoll gestaltet, man bekommt direkt Lust auf eine Schlittenfahrt durch die verschneite Landschaft. Einfach nur herrlich.

Manuela Inusa trifft mit dieser Geschichte und ihrem einfühlsamen schreiben einen mitten ins Herz, so erging es auf jeden Fall mir. Manche Momente waren so bewegend, da kullerten selbst mir die Tränchen.

Wir lernen die beiden Schwestern Chloe und Julie kennen. Chloe ist die Jüngere der beiden. Eine 26 jährige junge Frau die in New York lebt und die Kerbskranke Mutter pflegt und bis in den Tod begleidet. Sie wirkt so stark und tapfer, ist es aber nicht, auch sie hätte gerne eine Schulter zum anlehnen oder ausweinen gehabt. 
Julie die Ältere der beiden hat sich schon vor Jahren aufgemacht nach Cinnamon Falls um dort ein neues Leben zu beginnen mit dem Mann Michael Holiday an ihrer Seite und um dort nicht als die kranke Mutter sehen zu müssen. Zwei völlig unterschiedliche Charaktere und doch verbindet sie das gemeinsame Schicksal und lässt sie nach dem Tode der geliebten Mutter enger zusammen rücken. Denn immerhin holt Julie ihre Schwester über Weihnachten zu sich und ihrer neuen Familie nach Cinnamon Falls. 
Im weiteren Teilen der Geschichte lernen wir weitere Familienmitglieder der Holiday Familie kennen, auch den Bruder Keanu. Er ist offenbar vom ersten Moment an sehr angetan von Chloe als er sie am Bahnhof von Cinnamon Falls abholen soll. Auch er ist mir gleich sympatisch mit seiner Art und Weise. Ich hoffe im nächsten Teil "Neuanfang in Cinnamon Falls" noch etwas mehr über ihn zu erfahren.

Alle Charaktere sind sehr authentisch beschrieben und auch das Weihnachtsfest mit der großen Familie kommt sehr gut rüber. Ich fand es so schön wie herzlich alle Chloe aufgenommen haben in ihrer Mitte, obwohl sie sie ja nicht richtig kannten. Man hatte immer das Gefühl, man wäre mit dabei und würde das alles live erleben.

Fazit: Wer Lesefutter zur Weihnachtszeit für einen kuscheligen Lesenachmittag sucht, der ist hier genau richtig. Lasst euch von der sympatischen Autorin nach Cinnamon Falls entführen. Riecht ihr schon den herrlichen Zimtduft?


Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Cool! Da hab ich doch direkt ein Buch für den morgigen Themen-Leseabend, ohne direkt nen zweiten dicken Wälzer anfangen zu müssen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UND es ist nur ne Kurzgeschichte von 103 Seiten, hat man an einem Abend durch =)

      Löschen