Donnerstag, 6. November 2014

[Rezension] Vom Tod geküsst von Amanda Frost



Autorin: Amanda Frost
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1298 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00NYHQS0C

Danke liebe Amanda, dass ich das Buch schon vorab lesen durfte, es war wundervoll und danke dass du mir dieses Buch anvertraut hast!

Inhalt laut Amazon: Er ist der Tod! Und er kommt, um sie zu holen! 
Doch was, wenn sie nicht sterben kann? Und zudem völlig fasziniert von dem teuflisch gut aussehenden Fremden ist? Diese Frage muss sich die Krankenschwester Lilly stellen. Denn anscheinend gibt es nur eine Alternative: Sie muss sterben, ansonsten wird Sebastian in der Hölle schmoren. Doch soll das wirklich das Ende sein? 

Wofür lebst du, wenn du längst gestorben bist? 


Meine Meinung: Lilly ist eine Krankenschwester und immer sehr bemüht um ihre Patienten. Als sie eines Abends nach Hause kommt erschrickt sie sich fürchterlich als sie einen schwarz gekleideten Mann in ihrer Wohnung erblickt. Sie hält ihn für einen Einbrecher und ruft die Polizei. Als die Polizei eintrifft, können die Beamten den fremden Mann nicht sehen. Hat sich Lilly tatsächlich nur alles eingebildet? doch plötzlich spricht der Fremde zu ihr. Er stellt sich als Sebastian Schwarz vor, er ist der Tod persönlich und nur Lilly kann ihn sehen, da sie einen Ring mit besonderen Kräften am Finger trägt. Sebastian hat den Auftrag Lilly zu töten, sonst muss er in der Hölle schmoren. Wird es dazu kommen? Wenn ihr jetzt gespannt seid, wie es weiter gehen wird, dann schnappt euch den Roman und findet es selber heraus.

Wow wow wow ich bin Sprachlos und das passiert mir ja echt selten, aber dieses Buch hat mich gepackt und einfach umgehauen. Eine Geschichte mit meinem geliebten "Hach war das schöööön Effekt". 
Der Autorin ist hier eine ganz wundervolle Geschichte gelungen. 


Jeder der mich kennt, weiß das ich ein Fan dieser herzlichen und sympatischen Autorin bin, die sich letzten Sommer mit "Gib mir meinen Stern zurück" bereits in mein Leserherz schrieb. Wenn sie sich mit dem Buch nicht schon in mein Leserherz geschrieben hätte, dann hätte sie es jetzt auf jeden Fall geschafft.


Sebastian Schwarz, zu Lebzeiten professioneller Kunstdieb, verliert auf dramatische Weise sein Leben. Er ist nun der Tod persönlich und soll der Krankenschwester Lilly das Lebenslicht auslöschen. Dank eines magischen Rings kann Lilly Sebastian sehen. Sie lernen sich kennen, verbringen viel Zeit zusammen um hinter das Geheimnis des Rings zu kommen, stöbern sie in den alten Tagebüchern von Lillys Großmutter, die den Ring ihrer Enkeltochter vermachte. Natürlich kommt es wie es kommen muss, bei der vielen Zeit zusammen verlieben sie sich immer mehr ineinander. Emotional und mit tiefer Liebe verbunden würde jeder für jeden sein Leben opfern um den anderen glücklich machen zu können.
Beide Charaktere sind mir gleich sehr sympatisch und fanden gleich ein Plätzchen in meinem Herzen.

Die Autorin schreibt sehr emotional über das Thema wahre und tiefe Liebe, Freundschaft und den Tod, aber auch mit einer guten Portion Humor mit dabei, was mir des öfteren Schmunzelmomente entlockte.

Fazit: Eine Geschichte über die wahre Liebe die sogar stärker ist als der Tod mit viel spannenden, fesselnden Momenten und einem Hauch Erotik ist hier der Autorin wunderbar gelungen. Ganze klare Empfehlung von meiner Seite.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen