Mittwoch, 6. August 2014

[MiniRezension] Die Achse meiner Welt von Dani Atkins




Autorin: Dani Atkins
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426515393
  • ISBN-13: 978-3426515396

Ein herzlichen Dank geht an den Knaur Verlag, der mir das Buch zur Verfügung stellte. 

Inhalt laut Amazon: Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist. "Die Achse meiner Welt", das Romandebüt der britischen Autorin Dani Atkins, wurde in über 13 Länder verkauft und hat in England für Furore gesorgt.

Meine Meinung: Ein Unfall der alles verändert und nach diesem ist nichts mehr wie es vorher einmal war. Rachel verliert tragisch bei einem schlimmen Unfall ihren besten Freund Jimmy. Sie fällt in ein tiefes Loch und verliert all ihre Lebensfreude. 5 Jahre später nach einem brutalen Überfall erwacht sie im Krankenhaus und muss feststellen das ihr bester Freund Jimmy lebt. Auch ist sie sehr beliebt geworden und sogar verlobt. Das ganze wird noch mit einem top Job als Journalistin bei einer Zeitschrift gekrönt.
Rachel glaubt natürlich sie träumt. doch träumt sie wirklich, oder hat sie gerade eine 2. Chance in ihrem Leben erhalten? Nun wenn ihr das nun raus finden möchtet, dann müsst ihr selber zum Buch greifen.

Der Anfang der Geschichte beginnt gleich packend und dramatisch. Das fand ich noch sehr spannend. Aber leider lies dies im laufe der Zeit arg nach. Ich konnte mich leider nicht in die Geschichte fallen lassen, der Funke sprang einfach nicht über.
Eigentlich mag ich ja solche Geschichten über "was wäre wenn und so" aber leider konnte diese Geschichte mich nicht überzeugen.

Mit Rachel hatte ich auch so meine Probleme, ich mochte sie nicht so wirklich. Sie war mir irgendwie unsympatisch gewesen. Stätig am jammer und im Selbstmitleid baden. Leider hat sich das auch nicht geändert im laufe der Geschichte.

Auch die Liebesgeschichten: um Rachel und Matt bzw. Rachel und Jimmy. Das tümpelte alles so neben bei und ich konnte einfach keine Bindung weder zu Matt noch zu Jimmy  richtig aufbauen. Mir fehlte hier leider der Bezug zu den beiden Männern.

Die restlichen Charaktere blieben auch eher farblos und entwickelten sich in der Geschichte nicht sonderbar weiter.

Natürlich wollte ich immer raus finden ob die Autorin es noch erklärt warum Rachel nun plötzlich ein komplett anderes Leben lebte als zuvor.
Das Ende hatte mich dann allerdings etwas überrascht.

Leider konnte ich mich auch mit dem Schreibstil der Autorin nicht wirklich anfreunden. Ich hatte so meine Schwierigkeiten damit.

Das Cover bekommt von mir einen Pluspunkt, denn es ist einfach und schlicht gehalten und es wirkt sehr passend. 

Fazit: Leider wurden hier meine Erwartungen nicht erfüllt, ich denke ich hatte einfach anderes erwartet als ich dann am Ende bekommen hatte. Ansonsten aber schon eine tolle Geschichte über das Thema Liebe & Freundschaft die vielleicht einen anderen Leser mehr am Herzen berührt als mich.

Meine Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. So, so jetzt ist das Buch auch bei Dir gelandet...

    Also ich ganz es ganz nett für einen Sommernachmittag zum lesen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen