Samstag, 21. Juni 2014

[Rezension] Sommer der Wahrheit von Nele Löwenberg



Autorin: Nele Löwenberg
  • Broschiert: 496 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (16. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548285619
  • ISBN-13: 978-3548285610

Mein Dank geht an den Ullstein Verlag, der mir ein Exemplar zur Verfügung stellte.

Inhalt laut Amazon: Nebraska, Anfang der Neunzigerjahre: Sheridan Grant lebt mit ihrer Adoptivfamilie auf einer Farm inmitten von Maisfeldern. Sie leidet unter der Eintönigkeit des Farmlebens und dem strengen Regime ihrer Adoptivmutter, die der hochmusikalischen Sheridan sogar das Klavierspielen verbietet. Zum Glück gibt es den Farmarbeiter Brandon, den Rodeoreiter Nick und den Künstler Christopher, die Sheridan den Hof machen und sie davor bewahren, vor Langeweile zu sterben. Bis in einer Halloween-Nacht etwas Furchtbares passiert. Nun erweist sich, wem Sheridan wirklich vertrauen kann.

Meine Meinung: Sheridan Grant ist ein 15 jähriges junges hübsches Mädchen welches mit ihrer Adoptivfamilie auf der Farm Willow Creek in Fairfield lebt. Ihre strenge Adoptivmutter allerdings ist Sheridan ein dorn im Auge und sie macht das Mädchen bei jeder sich bietenden Gelegenheit runter und mobbt sie. Rachel verbietet ihr alles, selbst das Klavierspielen. 
Mit der Zeit tauchen einige Männer in Sheridans Leben auf und machen ihr den Hof. Bis in der Halloweennacht was schreckliches passiert. Wie wird es nun weiter gehen mit Sheridan? Wenn ihr das nun gern rausfinden wollt, dann schnappt euch dieses buch und fangt an zu schmöckern.

Dieser Roman ist mal so ein komplett anderer als wir ihn von Nele Neuhaus kennen. Sonst kennen und lieben die Leser ja ihre blutigen Krimis die in der Taunusregion spielen. Die Autorin wollte aber mal was ganz anderes schreiben also schrieb sie unter ihrem Mädchennamen "Nele Löwenberg" diesen Roman. 

Ich muss sagen mich hat dieser Roman mehr als begeistert und hat auch mein geliebtes "Hach war das schön" Gefühl ausgelöst. 
Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und frisch. Man kann sich sehr gut in die Geschichte fallen lassen und abtauchen. Ich habe mich ganz wunderbar unterhalten gefühlt.

Allerdings hab ich einen ganz kleinen Kritikpunkt: Ich würde dieses Buch eher dem Genre Jugendbuch bzw Roman für junge Erwachsene zuordnen, da die Protagonistin selber in dem Roman erst 15 ist, als wir sie kennenlernen.
Ich hatte ja auch erst anderes erwartet als ich den Klappentext las, aber ich wurde in keiner Weiße enttäuscht. Liegt wohl auch daran, das ich die Bücher dieser tollen Autorin einfach liebe.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Sheridan erzählt und mit ihr gehen die Leser zusammen durch Höhen & Tiefen. Ich habe mit ihr gelitten, gelacht und geweint. Ich hatte mit ihr zusammen Angst und habe zusammen mit ihr gehofft und gebangt.
Sheridan konnte ich recht schnell in mein Herz schließen und zusammen machte ich mich mit ihr auf den Weg das Familiengeheimnis rund um ihre verstorbene Mutter zu lüften. Was nicht immer ganz einfach war, denn Rachel (ihre Adoptivmutter) machte es Sheridan nicht gerade einfach und lies sie regelmäßig ihren Hass spüren und das sie im Hause Grand der letzte Dreck sei.

Die Autorin beschreibt sehr einfühlsam und authentisch die Gefühlswelt von Sheridan die gerade mitten in der Pubertät steckt und sich mit vielen Dingen herumschlagen muss. 
Natürlich sucht die Protagonistin viel Aufmerksamkeit & Liebe und findet diese dann offenbar in ihren Männerbekanntschaften die sie ein Stück in ihrem Leben begleiten und dene sie sich versucht anzuvertrauen.

Das Cover ist wunderbar gestaltet und einfach gehalten, ich nehme an drauf zu sehen ist die Farm Willow Creek wo Sheridan lebt. Man bekommt bei dem Cover direkt Lust in die Geschichte einzutauchen.

Fazit: Der Autorin Nele Löwenberg ist hier ein wunderbarer leichter Sommerroman gelungen. Sie lässt den Leser sehr tief in das Leben von Sheridan blicken und es gibt tatsächlich auch einen kurzen, dramatischen & sehr spannenden Moment in dem Buch. Ich sage nur Halloweennacht. Wer die Bücher der Autorin Nele Neuhaus mag, wird dieses mit sicherheit auch ganz schnell in sein Leserherz schließen, da bin ich mir sicher. Mich hat sie mit diesem Werk auf jeden Fall sehr überzeugen können und ich möchte gerne noch mehr in dieser Art lesen.

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ich mag, die Hessen-Krimis..klar und werde mir ihr neues Werk gerne mal vormerken.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Ist aber KEIN Krimi =) daher auch der andere Name, soll ja kein Krimi Fan verwirrt werden, hatte sie extra Mehrfach betont =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  3. O.K. , Sheena , dass ist mir bewusst, deshalb macht der andere Name für eine andere Art der Geschichte auch in diesem Fall durchaus Sinn.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen