Dienstag, 10. Juni 2014

[MiniRezension] 434 Tage von Anne Freytag



Autorin: Anne Freytag
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1492217085
  • ISBN-13: 978-1492217084

Inhalt laut Amazon: Anja ist erfolgreich, sie ist glücklich verheiratet, sie hat ein gutes Leben. Zumindest denkt sie das, bis sie auf einer Geschäftsreise unerwartet Julian  in die Arme läuft. In diesem Moment ahnt Anja noch nicht, dass nach diesem Wiedersehen nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie ahnt nicht, dass dieses Begegnung ihr gesamtes Leben ändern wird. Nur leider nicht unbedingt so, wie sie sich das vorgestellt hat.

Meine Meinung: Anja ist eine junge und erfolgreiche Frau und ist glücklich verheiratet. Auf einer Geschäftsreise trifft sie unerwartet auf Julian (ihren Ex). Seit dieser Begegnung ist natürlich nichts mehr wie es vorher einmal war. Er stellt wieder ihr Leben gehörig auf den Kopf. Wird Anja dadurch ihre Ehe aufs Spiel setzten? Wenn ihr nun wissen wollt, was alles passieren wird, dann schnappt euch einfach diesen Roman und findet es selber heraus.

Dies war mein erster Roman welchen ich von der Autorin gelesen hatte und es wird mit Sicherheit nicht der letzte sein, das steht fest.

Der Schreibstil ist locker, leicht und man kann wunderbar schnell abtauchen in die Geschichte, die einen aber so schnell nicht wieder los lässt und auch nach dem lesen noch lange durch meine Gedanken geistert.

Die Geschichte macht einige Zeitsprünge was manchmal etwas verwirrend war und ich dann öfters zurück blättern musste um wieder in die Handlung einzutauchen. 
Die Autorin erzählt in den Rückblenden wie sich Anja & Julian damals kennengelernt haben.
In Briefform. denn Julian hatte Anja viele briefe geschrieben die sie nun wieder hervorgeholt hat und nun liest.

Wir lernen in dieser Geschichte Anja kennen, eine sympatische junge Frau die in ihrem Beruf recht erfolgreich ist und aber auch dadurch viel reisen muss.
Wir lernen ihren Ehemann Tobias kennen. Der ruhige Gegenpol zu seiner Frau.
Und wir lernen auch Julian kennen. der Ex von Anja mit dem sie wieder eine Affäre beginnen wird.

Natürlich heiße ich es nicht gut, wenn eine Frau eine Affäre mit dem Ex beginnt, aber je mehr ich von der Geschichte erfuhr umso besser konnte ich Anja am Ende verstehen. Es waren sooo viele kribbelnde Spannungsmomente dabei wo ich öfters nur dachte "hach ja".

Die Autorin beschreibt die Gefühle aller Protagonisten sehr genau und authentisch. Man fühlt quasi alles mit.

Fazit: Dieser Liebesroman hat alles, was sich das Leserherz nur wünscht. Emotionen, Spannung und auch ein wenig Dramatik.Wer eine klasse und spannende Unterhaltung wünscht, sollte sich diesen Roman auf keinen Fall entgehen lassen. Ganz klar Empfehlung von mir an euch.

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Guten Morgen =)
    Ich drifte zwar nur gelegentlich in dieses Genre ab, aber es sieht ganz so aus, als wäre das mal einen Seitensprung wert ^^.


    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich zu hören liebe Anja =)

    AntwortenLöschen