Mittwoch, 21. Mai 2014

[Rezension] Sommerwind von Gabriella Engelmann




Autorin: Gabriella Engelmann
  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342651432X
  • ISBN-13: 978-3426514320

Inhalt laut Amazon:„Geliebter Zugvogel, ich schreibe dir, wie ich es immer mache, sobald du die Insel verlassen hast“ – so beginnt einer jener geheimnisvollen Liebesbriefe, unterzeichnet nur mit dem Initial A., die die Hamburgerin Felicitas auf dem Dachboden findet. Alle Briefe wurden auf Föhr geschrieben, wohin Felicitas nur wenig später aus beruflichen Gründen reisen muss. Die Sehnsucht, die in jeder Zeile der Briefe steckt, berührt sie tief, obwohl sie nach einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe ein gebranntes Kind ist. Als sie auf der wunderschönen Nordseeinsel die Brüder Niklas und Frederick kennenlernt, bekommt die Frage, ob sie selbst je wieder lieben kann, eine neue Dringlichkeit. 

Meine Meinung: Felicitas eine Frau von Ende dreißig lebt mit ihrem schwulen Mitbewohner in der schönen Stadt Hamburg. Eines Tages muss sie beruflich für vier Wochen auf die Insel Föhr reisen. Beim stöbern auf dem Dachboden nach einem größeren koffer findet sie unter der Diele ein Kästchen in der briefe schlummern. Die Neugier packt sie und sie beginnt den ersten Brief zu lesen. „Geliebter Zugvogel, ich schreibe dir, wie ich es immer mache, sobald du die Insel verlassen hast“....unterschrieben ist der Brief mit einem A. Wer mag dieser geheimnisvolle A denn sein?
Wenig später ist Felicitas auf der schönen Insel Föhr und sie lernt dort gleich jede menge netter Leute kennen, auch den stillen und zurückhaltenden Frederick. Welches Geheimnis verbirgt dieser gutaussehende Mann? Und wird Felicitas das Geheimnis um die Liebesbriefe lüften können? Wenn ich euch nun neugierig gemacht habe, dann stürmt die nächste Buchhandlung und kauft euch diesen Roman.

Hach war diese Geschichte toll und schöööööön gewesen. Ich glaube ich habe mich grade unsterblich in diese wundervolle Geschichte die bei mir den berühmten "Hach Effekt" auslöste unsterblich "föhrliebt". Einfach wundervoll mit wie viel Hingabe die Autorin geschrieben hat. Sie beschreibt die Insel Föhr sehr genau und gut und man hatte ständiges das Gefühl der warme "Sommerwind" weht einem um die Nase oder spielte in den Haaren.
Ich hätte jetzt grade voll die Lust mein Köfferchen zu packen und mich auf die Spuren des Romans zu begeben. Dem Rauschen des Windes zu lauschen dabei aufs Meer zu schauen und ebenfalls ein Zitroneneis zu essen.

Die Charaktere sind mir alle gleich von Anfang an sehr sympatisch und ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Gut den einen mehr den anderen weniger.
Besonders sympatisch war mir gleich die Leevke gewesen, die im laufe der Geschichte Felicitas eine gute Freundin wird. Leevke betreibt auf der Insel einen kleinen Esotherikladen und jeder der mich ein wenig kennt, weiß das ich solche Läden über alles liebe und gerne darin stöbere, denn diese kleinen Läden versprühen ihren ganz eigen Charm mit ihrem duftendem Räucherwerk und der klangvoll entspannenden Musik. Ich denke da hätte ich mich auch sehr schnell wohl gefühlt.

Mit diesem Roman hat die Autorin ganz klar gezeigt das es sich auf jeden Fall lohnt, das man sich noch verlieben kann und das man auch nach einer schmerzlichen Erfahrung durchaus dazu noch in der Lage ist sein Herz einem anderen Menschen zu schenken.

Erwähnenswert sind auch, die kleinen Geschichten rund um Inselgeister & Kobolde. Denn auf Sagen & Mythen fahre ich persönlich sehr ab und könnte solchen Geschichten stundenlang lauschen.

Das Cover ist ein absoluter Blickfang und läd einen gleich zum wegträumen ein. 

Fazit: Ein absolut wundervoller Sommerroman ist hier der Autorin wieder gelungen. Sie schaffte es, das ich mich nach Föhr träumte um mir dort den Wind um die Nase wehen zu lassen.
Wenn ihr euch nun auch von der Autorin auf die wundervolle Insel Föhr entführen lassen wollt, dann kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen. Ihr werdet es lieben, da bin ich mir ganz sicher.

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Hallo Sheena,

    so Du bist jetzt schon der 2. Blog mit dem Buch Sommerwind und auch Du bist begeistert.

    Ich glaube, werde ich mir diese Autorin doch mal etwas näher betrachten.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin es lohnt sich auf jeden Fall. Du wirst das Buch und die Autorin lieben, versprochen =)

    LG sheena

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    das Buch will ich auch unbedingt lesen. Die beiden anderen "Inselsommer" und "Inselzauber" stehen auch schon im Regal und zusammen sehen die drei bestimmt total super aus ☺
    Wünsche dir einen tollen sonnigen Tag
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen