Dienstag, 15. April 2014

[Rezension] Tödliches Versprechen von Jane Luc




Autorin: Jane Luc
  • Broschiert: 274 Seiten
  • Verlag: bookshouse (31. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9963521789
  • ISBN-13: 978-9963521784

Das Buch wurde mir im Rahmen einer Lovelybooksleserunde zur Verfügung gestellt und mein herzlicher Dank geht an die Autorin & den Bookshouse Verlag

Inhalt laut Amazon: Dr. Hannah Montgomery lebt für ihren Job in der Notaufnahme eines Bostoner Krankenhauses. Für die Liebe hat sie keine Zeit. Doch als Detective Josh Winters nach einem Unfall in ihrem Behandlungszimmer landet, fliegen die Funken. Unaufhaltsam schlittert sie in eine Romanze, aus der mehr werden könnte, doch Griffin Gordon, der dunkelste Schatten ihrer Vergangenheit, hat sie nach vielen Jahren aufgespürt. Hannah ahnt nichts von der Gefahr, in der sie schwebt. Griffin hat entschieden, dass sie dieses Mal nicht mit dem Leben davonkommen soll. Er wird nicht ruhen, bis er sein Ziel erreicht hat. Als Hannah von Griffin erfährt, ist es fast zu spät. Sie hat nur eine Chance. Hannah muss ihr Leben in Joshs Hände legen – ihr Herz besitzt er längst.

Meine Meinung: Hannah ist eine Ärztin mit Leib und Seele und lebt quasi nur für ihren Beruf. Dadurch bleibt leider die Liebe komplett auf der Strecke. Aber das soll sich bald ändern, denn der Cop Josh Winter wird eingeliefert und liegt nun vor Dr. Montgomery auf der Behandlungsliege. Man spürt förmlich ein starkes knistern zwischen den beiden.
Sie beginnen eine zarte Romance zusammen, aber das Glück soll nicht von langer Dauer sein denn die Schatten der Vergangenheit haben ihre Fänge nach dem jungen Glück ausgestreckt. Griffin Gordon ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und stellt Dr. Hannah Montgomery übel nach und will ihr nach dem Leben trachten. Hat diese junge Liebe eine Chance oder gerät Hannah komplett in die Fänge des Wahnsinnigen? Wenn ihr nun wissen wollt, was noch alles passieren wird, dann schnappt euch dieses Buch und begebt euch auf spannende Schmökerrunde.

Hannah ist für mich eine sehr sympatische junge Frau und man merkt ihr an, das sie schlimmes miterlebt hat, da sie sehr zurückgezogen lebt. 
Josh Winter kennen wir ja noch aus dem ersten Boston Police Roman und er steht neben Dr. Montgomery im Hauptteil dieser Geschichte. Und noch eine dritte Person taucht auf und hat einen großen Einfluss auf die Geschichte und zwar Griffin Gordon. Auch er kommt in der Geschichte oft zu Wort und so erfährt der Leser aus seinen Erzählungen was über sein tun und handeln.
Auch der Rückblick in die Vergangenheit fließt gut in die Geschichte mit ein und bringt somit den Lesefluß auch nicht in Störung.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und leicht und natürlich sehr spannend geschrieben, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, denn ich wollte unbedingt immer wissen was noch passieren wird und wollte vor allem mehr über Hannahs Vergangenheit erfahren.

Mir persönlich hat der zweite Teil nun auch viel besser gefallen als der erste. Aber ich denke da sind die Geschmäcker ja verschieden.

Der Autorin ist hier eine sehr gute Mischung aus Spannung, Emotionen & einer Portion Liebe gelungen. Ich habe mich beim lesen sehr gut unterhalten gefühlt und fiebere schon dem nächsten Boston Police Krimi entgegen.

Fazit: Wer auf der Suche nach einer spannenden Geschichte ist um die sich auch die Liebe dreht, ist hier genau richtig. Klare Kaufempfehlung an euch. Wer dieses Buch verpasst, ja der hat selber schuld.


Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen