Freitag, 7. März 2014

[MiniRezension] Verliebt bis in die Haarspitzen von Jurenka Jurk




Autorin: Jurenka Jurk
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 327 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 206 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3981511026
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006P2480K

Mein Dank geht an die Autorin die mir ein Buch zur Verfügung stellte.

Inhalt laut Amazon: Nie wieder einen Mann! Helen hat die Nase voll von Männerkatastrophen. Ausgerechnet mit dem aalglatten, schleimfreundlichen Starfriseur Fabian soll sie verkuppelt werden. Aber der sieht viel zu umwerfend aus, um auch nur eine Idee davon zu haben, was wahre Liebe ist! Gutaussehende Männer sind sowieso alle schwul.
Auf der Promiparty, auf der Helen ihre neue Frisur ausführt, erfährt sie, dass alle ihre Vorurteile zutreffen. Doch leider hat Fabian, der Maestro der Haarspitzen, ihr bereits zu tief in die Augen geschaut ... Für immer verloren, unsterblich verliebt in einen schwulen Mann, denkt Helen. Andererseits wollte sie ja ohnehin keinen Mann fürs Bett. Da ist ein schwuler Freund doch gerade das Richtige ... 

Meine Meinung: Helen ist eine junge Frau und hat von der Männerwelt die Nase gestrichen voll. Ihre Freundin und Mitbewohnerin will sie allerdings viel lieber verkuppeln und zwar mit dem gutaussehenden Starfriseur der angeblich schwul ist. Auf einer Promiparty stolpert Helene im warten Sinne des Wortes ihrem Traummann vor die Füße. Das Chaos ist natürlich vorprogrammiert. Wir werden sehen, wie es weiter gehen wird und vorallem ob der Starfriseur wirklich schwul ist wie behauptet wird, denn daran will Helene nicht glauben.

Die 204 Seiten liesen sich sehr schnell an einem Tag lesen und ich hatte ein paar nette Stunden auf dem Sofa. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Ich konnte sofort in die Geschichte abtauchen und hatte einige Schmunzelmomente gehabt.

Die Beschreibung der Protagonisten hatte mir sehr gut gefallen und Helene schloss ich auch direkt in mein Herz, aber auch Fabian war mir gleich sehr sympatisch und ich mochte ihn und Helene nicht gehen lassen. Gerne hätte ich noch mehr von den beiden gelesen, war grade so schön in der passenden Stimmung gewesen.

Sehr gut hatte mir auch die 2 fache Erzählweise einmal aus der Sicht von Helene & aus der Sicht von Fabian gefallen. Der Wechsel verlief ebenfalls flüssig und brachte dem Lesefluss keinen Abbruch.

Wer einen Kurzweiligen schönen Roman sucht sollte sich diesen hier nicht entgehen lassen.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen