Sonntag, 5. Januar 2014

[Rezension] Sei mein Stern von Amanda Frost



Autorin: Amanda Frost
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Amanda Frost; Auflage: 1 (10. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000437215
  • ISBN-13: 978-3000437212

Einen Herzlichen Dank geht an die sympatische Autorin, die mir das Buch zur Verfügung stellte.

Inhalt laut Amazon: Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet … 1. Teil: Gib mir meinen Stern zurück 2. Teil: Sei mein Stern

Meine Meinung: Auch der jüngere Brüder von Rafael (den wir ja schon im ersten Band kennenlernen durften, wer die Rezi lesen möchte, darf hier klicken) ist nun auf der Erde angekommen.  Simon ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz will nun auch sein Glück versuchen eine Frau "aufzureißen".
Was aber bei einem absoluten Computer Nerd nicht so ganz einfach sein wird.
Bei Computerhacken auf jeden Fall begeht er dann eines Tages den großen Fehler und hackt sich in den Rechner des mächtigen  deutschen Geheimdienstorganisation BSC ein. Kurze Zeit später lernt er schon die Undercoveragentin (die ihm von BSC auf den Hals gehetzt wurde) Jana kennen. Eine skrupellose Powerfrau die nun Jagd auf Simon macht. Natürlich knistert es schon bald zwischen den beiden gewaltig.

Natürlich habe ich auch wie alle anderen Leser der "Sternen Trilogie" dem zweiten Band förmlich entgegen gehibbelt und war so happy ihn dann endlich in den Händen halten zu können. 

Der Anfang der Geschichte spielt auf Siria, wo man sich natürlich nicht gleich einig werden kann, ob es richtig ist, Simon zur Erde zu schicken um auch hier die Aktion "Siria vor dem Aussterben retten zu wollen". Doch am Ende wagen sie es und Simon wird zur Erde geschickt.

In  dieser Geschichte geht es  dieses mal um den jüngeren Bruder von Rafael, nämlich dem Computer Nerd Simon. Natürlich hat jeder so seine bestimmten Vorstellungen von einem "Computer Nerd", langweilig und mit dicker Brille. aber das ist bei Simon weit gefehlt. Er sieht genauso "heiß" und lecker aus wie sein älterer Bruder. Denn das gute aussehen haben sie vom Vater geerbt. Aber dennoch sind sie völlig unterschiedlich und verschieden. Simon ist eher ein Sportmuffel und ihm wird bei jeder Taxifahrt und im Flugzeug wegen seines sehr empfindlichen Magens immer übel und alles endet kurze Zeit später im absoluten Desaster.

Auch tauchen in diesem Buch uns schon lieb gewordene Charaktere wie Rafael & Valerie auf, die man schon aus Band 1 kannte. Und nicht zu vergessen, meine absoluten Lieblinge die süüüßen Mondbärchen sind auch wieder mit im Spiel. Wer hat sie nicht auch in sein Herz geschlossen?

Ich hatte beim lesen einige Lachmomente gehabt, als die sprechenden Geräte auftauchten wie die Minibar aus dem Hotel, die unbedingt ein Bitter Lemon los werden wollte. Einfach herrlich das ganze.

Die Geschichte spielt an zwei Orten, einmal in München und man lernt auch wieder die bunte Vielfalt von Siria kennen. Die im ersten Band leider ein wenig zu kurz dran kam.

Der Schreibstil von Amanda Frost ist auch hier wieder sehr locker, leicht und flüssig und sie schreibt mit viel Charm. Es gibt viele spannende Momente die einen als Leser nur so mitfiebern lassen aber auch einige witzige Momente mit Schmunzeleffekten.

Auch  dieser zweite wundervolle "nicht von dieser Welt" Roman von Amanda Frost, hat mir sehr gut gefallen, vielleicht sogar einen kleinen Ticken besser als den ersten. Er lässt einen auch hier wieder einfach wegträumen und versinken.

Ein wundervoller Liebesroman mit einem Hauch Erotik, den ich jedem nur ans Herz legen kann. Es wird sich auf jeden Fall lohnen. Und wer schon Band 1 in sein Leserherz geschlossen hat, wird es auch mit Band 2 ganz schnell tun.

Lasst euch von der Autorin literarisch nach Siria entführen und ihr werdet begeistert sein. Ich persönlich lasse mich gerne ein drittes mal dahin entführen und freue mich schon sehr auf den wohl baldigen Abschluss Band der "Sternen Trilogie".


Meine Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. Bitte nicht erschrecken, nach meiner Blogerauszeit kamen ständig Fehler auf meinem Blog.
    Also wieder einmal ein Neustart *seufz*
    Also musste ich im Schnellverfahren ein neues Domizil basteln.

    Und nicht zu vergessen -
    ein wunderschönes, gesundes, erfolgreiches 2014 für dich und deine Lieben.
    Ganz lieben Gruß aus den Bergen, Michaela

    AntwortenLöschen