Montag, 2. Dezember 2013

[Rezension] Kein Traumprinz ist einer zu wenig von Rike Stienen



Autorin: Rike Stienen
  • Taschenbuch: 292 Seiten
  • Verlag: Oldigor Verlag; Auflage: 1., verb. Aufl. (23. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943697479
  • ISBN-13: 978-3943697476
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 18 Jahren

Inhalt laut Amazon: Kerstins Koffer ist für den lang geplanten Besuch bei ihrer Freundin Laura auf Sylt gepackt. Doch einer ehemaligen, berühmten Boygroup fällt es plötzlich ein, ihr Comeback auf Mallorca zu starten, und ausgerechnet Kerstins Eventagentur wird mit der Organisation beauftragt. Keine Frage, dass der Urlaub dem Job und ihrem Chef Robert zuliebe ausfallen muss. Damit nicht genug: Statt von ihrer Teamkollegin Monika wird Kerstin von Mario, einem deutsch-spanischen Macho-Charmeur, begleitet, der auf der Insel dem Geheimnis seiner Vergangenheit auf der Spur ist. Dass der gemeinsame Auftrag nicht ohne Komplikationen verläuft, versteht sich daher von selbst. Auch Laura kämpft auf Sylt gegen eine Katastrophe: Das Ex-Schwiegermonster steht plötzlich vor ihrer Tür und nistet sich ungefragt in ihr frisches Liebesnest mit Sven ein.

Meine Meinung: Kerstin hat ihren Koffer gepackt um endlich die lang ersehnte Reise zu ihrer Freundin Laura nach Sylt zu machen. Doch leider kommt es mal wieder anders als geplant. Kerstin bekommt sehr kurzfristig einen Auftrag von ihrem Chef rein. Sie soll nach Mallorca fliegen um dort das Comeback einer berühmten Boyband managen. Leider fällt dadurch ihr privater Sylturlaub nun flach. Doch es kommt noch besser, anstatt ihrer Kollegin Monika, trifft Kerstin dann auf den deutsch-spanischen Macho Mario, der natürlich seiner spanischen Vergangenheit auf den spuren ist. Wie es mit den beiden weiter gehen wird und ob das geplante Comeback der Boyband statt findet, das dürft ihr nun selber erlesen.

Diese war mein erstes Buch welches ich von der Autorin gelesen habe und es wird mit Sicherheit nicht das letzte sein, das steht fest. Denn "Kein Traumprinz ist einer zu wenig" ist der Fortsetzungsroman von "Ein Sixpack zum verlieben". Da dies aber beides abgeschlossene Bücher sind, muss man sie nicht unbedingt in der richtigen Reinfolge lesen.

Ich hatte zwar zu Beginn etwas Anlaufschwierigkeiten, aber nach einigen Seiten konnte ich dann prima in der Geschichte abtauchen.

Die Protagonistin Kerstin ist ein typischer Workaholic, was wohl daran liegt das sie quasi Dauersingle ist. Sie lernt zwar einige Männer kennen, doch der absolute Traumprinz ist offenbar leider nicht dabei, oder vielleicht doch? Man muss nur etwas genauer hinschauen, denn das gute ist doch öfters näher als man denkt.

Die Beschreibungen von Mallorca & Sylt sind sehr schön und man kann sich einen prima Eindruck von der Gegend machen auch wenn man live nicht vor Ort ist. Die Beschreibungen sind so toll, das man sich eben so vorkommt, man wäre mit dabei.

Der Schreibstil ist recht locker und flüssig gehalten und lässt einen das Buch schnell durchlesen. Mit diesem Buch kommt man eindeutig wieder in Urlaubsstimmung und kann sich so noch etwas den Sommer ins Haus holen.

Eine wunderbar unterhaltsame Lektüre, mit Spannung und viel Herz.
Ich empfehle euch dieses Buch sehr gerne und wenn ihr was zum verschenken sucht, dann habt ihr ja jetzt vielleicht schon eine Idee.



Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen