Dienstag, 20. November 2012

[Rezension] Shades of Grey - Befreite Lust von EL James



Autorin: EL James
Taschenbuch: 672 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (24. Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442478979

Inhalt laut amazon: Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen.

Meine Meinung: Nun konnte ich auch endlich den 3.Teil der Reihe beenden und ich muss sagen ich bin froh, das es keine weiteren Bände mehr geben wird. Ich weiß nicht so recht, ich war fast nur noch genervt von der ganzen Story und dann fast auf jeder 2.Seite nur Sex. Also mal ehrlich davon hat man als Leser bald genug. Was mir aber positiv auffiehl, in dem 3.Band wurde so gut wie kaum die innerte Göttin erwähnt, was echt mal schön war. Dafür wurde die Innere Götrtin zum Unterbewusst sein, aber selbst davon war kaum die Rede. Das Buch lies sich wieder flüssig und recht schnell lesen.
Ok weiter gehts. Ana & Christian sind ja nun verheiratet und leben seit einiger Zeit nun zusammen, doch Ana kommt immer noch nicht so wirklich nah an Christian ran, wie sies gern hätte. Aber durch eine Schicksalhafte Begegnung mit Menschen aus Christians Vergangenheit öffnet er sich dann doch endlich am Krankenbett von Ana und es bricht alles aus ihm heraus. Ana & christian können nun endlich mit dem Kapitel abschließen. Außerdem passiert in diesem Buch noch etwas weiteres unvorgesehenes womit keiner rechnete. wie die ganze sache nun ausgehen wird und ob alles ein gutes >Ende nehmen wird, dsas müsst ihr selber nach lesen.
Ich möchte nun nicht zu viel verraten, denn sonst würde ich zu viel spoilern. Desshalb heute nur eine recht kurze Rezi von mir zu dem Buch.

 
Meine Bewertung:



1 Kommentar:

  1. Ein Spoiler ist kein Grund für eine kurze Rezi. Du hast deine Meinugn dargelegt, und das ist gut. Aber es fehlt die Tiefe. Hier ist übrigens meine Rezi: http://evyswunderkiste.blogspot.de/2014/04/shades-of-grey-befreite-lust.html

    AntwortenLöschen