Donnerstag, 5. Juli 2012

[Rezension] Blutsommer von Rainer Löffler



Autor: Rainer Löffler
Verlag: ro ro ro Verlag (1.Juni 2012)
Seiten: 496 Seiten
Sprache: deutsch
ISBN 10: 3499257270

Inhalt laut amazon: Das 1x1 des Grauens Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension.

Meine Meinung: Das ganze ist ja ein Auftakt einer Reihe vom den Fallanalytiker Martin Abel, dennoch sind die ganzen Geschichten ineinander abgeschlossen. Das war auf jeden Fall der erste Band einer wohl begandeten Reihe. Denn ich war jetzt schon vom ersten Band so begeistert, wie soll das dann noch weiter gehen? Das Buch ist so spannend geschrieben, das man es kaum aus den Händen legen mag. Ich hatte es innerhalb von 3 Tagen durch, denn ich wollte einfach immer wissen, wie es mit der Geschichte weiter gehen wird. Ein Mörder hält ganz Köln in Schwung, denn niemand weiß, wann ER wieder zu schlagen wird. Und ob der Spezialisten der extra aus Stuttgart angereist ist (im Schlepptau seine junge Kollegin Hannah Christ), endlich mal ein wenig Schwung in das ganze bringen. Natürlich erfährt man zwischen durch für ein paar Seiten, wie Thorsten Pfahl auch genannt der Metzger so geworden ist, wie er am Ende dann war. Martin Abel ist auf jeden Fall sehr eigenbrödlerisch und arg Wortkark und hat so seine ganz eigene Methode zu analysieren. Leider macht es ihnen der Serienmörder nicht einfach, denn schon bald wird die nächste Leiche entdeckt, er scheint mit den Kommissaren zu spielen und fühlt sich sehr sicher! Eigentlich möchte ich jetzt auch nicht mehr dazu schreiben, denn sonst würde ich wohl zu viel verraten. Lasst euch auf jeden Fall auf diesen Thriller ein. Er ist mein persönlicher Sommer Top .

Meine Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen