Freitag, 22. Juni 2012

[Rezension] von Stephen King "Das Mädchen"



Verlag: Bastei Lübbe
Format: Hörbuch
Sprache: deutsch
Dauer: 454 Minuten auf 7 CD`s

Inhaltsangabe laut amazon: Die Welt hat Zähne. Und mit denen beißt sie zu, wann immer sie will. Diesmal trifft es die neunjährige Trisha. In einem Moment der Unachtsamkeit verirrt sie sich hoffnungslos im dichten Wald. Sie erlebt eine Odyssee voller Schrecken, von der ersten flatternden Unruhe im Bauch über die Stürze in der Wildnis bis hin zum Abstieg in eine Welt voller Halluzinationen. Dazu die nervenzersägenden Moskitos

Meine Meinung: Es war mein erstes Hörbuch von Stephen King & bestimmt nicht das letzte. Ich kannte vorher nur von ihm den Film "Cujo".
Die 7 CD´s hab ich an zwei Tagen weggehört, ich war ganz gefesselt vor Spannung. Mir tat ja die kleine Trisha sehr Leid, wie sie so in dieser Wildnis ums Überleben kämpfte.
Sie hat sich ja selber immer aufgemuntert indem sie per Walkman live Übertragungen ihrer lieblings Baseballmannschaft die Red Soxs hörte, mit ihrem absoluten lieblings spieler Tom Gordon. Mit ihm in der Fantasie führte sie auch immer Selbstgespräche. Natürlich hatte sie auch des öfteren angst, weil sie sich beobachtet fühlte von "dem Ding" sie dachte immer das ist ganz in ihgrer Nähe und fällt sie dann an. auf jeden Fall schlug sie sich Bachaufwärts voran bis sie irgendwann doch einmal völlig fertig auf einen Waldweg kam. Ob sie nun gerettet wurde und überlebt hat, oder ob "das Ding" sie gefressen hat, so wie die Hirschkühe die sie unterwegs auch fand, das müsst ihr dann selber rausfinden.

Meine Bewertung:



1 Kommentar:

  1. Ich liebe das Buch!! :)
    Schönen Blog hast du^^
    Hab mich gleich mal als Leser eingetragen :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen